Botulinumtoxin

Bmg Angebot Botulinumtoxin

In der Botulinumtoxinsprechstunde behandeln wir vor allem Patienten mit Bewegungsstörungen, z.B. einem Schiefhals (Torticollis) oder krankhaftem Augenblinzeln (Blepharospasmus), und Spastik nach Schlaganfall. Auch eine chronische Migräne kann mit Botulinumtoxin behandelt werden. Ziel der Behandlung ist es, durch eine gezielte Hemmung überaktiver Muskelgruppen durch Botulinumtoxin eine Normalisierung der Bewegungsstörung sowie der funktionellen Fehlstellung zu erlangen. Dadurch kann oftmals die Funktion verbessert, Schmerzen gelindert oder die pflegerische Situation erleichtert werden.

In der Sprechstunde erfolgt zunächst eine ausführliche Erhebung der Krankengeschichte und eine gezielte Untersuchung. Das Medikament selber wird von einem hierfür ausgebildeten Arzt in der Regel unter EMG-Kontrolle gespritzt, um sicher zu gehen, dass der betroffene Zielmuskel erreicht wird. Die Wirkung von Botulinumtoxin hält ca. drei Monate lang an.