Periphere Nerven

Bmg Angebot Periphere Nerven

Umschriebene Schädigungen peripherer Nerven sind sehr häufig. So ist das Karpaltunnelsyndrom eine der häufigsten Erkrankungen des Menschen, die durch schmerzhafte nächtliche kribbelnde Missempfindungen den Schlaf raubt. Ursache ist ein eingeklemmter Nerv am Handgelenk. Aber auch Kompressionssyndrome anderer Lokalisationen, wie auch entzündliche Nervenschädigungen können Schmerzen, Missempfindungen, Lähmungen verursachen. Die Versorgung von Nervenverletzungen in Zusammenarbeit mit Nervchirurgen, Hand- und plastischen Chirurgen ist ein weiterer Schwerpunkt der Sprechstunde. Neben der jahrelangen klinischen Expertise steht zur Diagnose die klinische Neurophysiologie, mit der Elektromyographie und Neurographie im Mittelpunkt und für eine moderne up to date Diagnostik die neuerdings unverzichtbare hochauflösende Ultraschalluntersuchung des Nerv. Dr. K. Scheglmann, der seit mehr als 30 Jahren als Experte der Neurophysiologie und als einer der ersten der die Ultraschalldiagnostik des Nerv einsetzte, bietet in Zusammenarbeit mit Dr. Jan Drackle seine Erfahrung einer langjährigen Spezialsprechstunde für diese Patienten an.

Schwerpunkte der Sprechstunde «periphere Nerven» sind:

  • Second Opinion unklarer Nervschäden
  • Seltene Kompressionssyndome: Thoracic outlet-Syndrom
  • Supinatorloge, Tarsaltunnel, usw.
  • Fokale Immunneuropathien, Lewis-Sumner-Syndrom, multifokale mot. Neuropathien, usw.
  • Benigne und maligne Nervtumore
  • Nervverletzungen, Plexus brachialis Verletzungen
  • Radikuläre Läsionen
  • Nervschäden der Leistenregion und des Beckenboden, Pudendusneuralgie
  • Neuropathien der Intensivmedizin